8.11.19: Fado Sul


8.11.19: Fado Sul

Im Süden, sul (port.), Europas liegt Lissabon – eine faszinierende Metropole, ein Schmelztiegel aus Portugiesen und Reisenden aller Länder. Nur hier konnte ein neuer ureigener Musikstil entstehen, der die verschiedensten musikalischen Einflüsse zu einer vollkommenen Verbindung bringt: der Fado.
Im Süden Deutschlands leben Daniela Bauer, Luís Hölzl und Henrique Rebouças, die sich als FADO SUL dieser faszinierenden Musik verschrieben haben: Mit der Guitarra Portuguesa umspielt Luís Hölzl den dunkel volltönenden Sopran von Daniela Bauer. Der brasilianische Wahlmünchner Henrique Rebouças verleiht an der klassischen Gitarre dieser intimen Zwiesprache ihr harmonisches und rhythmisches Fundament.
Ihr Programm „Amália“ ist eine Verbeugung vor der größten Fadosängerin der Geschichte, Amália Rodrigues. Im Laufe ihrer unvergleichlichen Karriere erweiterte Amália das Repertoire des traditionellen Fados durch Neukompositionen und durch die Einbeziehung spanisch-südamerikanischer Coplas und brasilianischer Chorinhos. Ihrem Beispiel folgend präsentieren FADO SUL einen Konzertabend, der die ganze emotionale Bandbreite der Saudade ergründet, vom Schmerz der Trennung bis zur Freude an der Sehnsucht.

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
Eintritt 15 € inkl. MwSt.
Karten erhältlich bei uns im Café Erika